Freitag, 29. September 2017

"Kunst hält uns oben" - Otto Flath und die Elemente

Im Rahmen der Segberger Kulturtage "Kunst hält uns oben" zeigt der Förderkreis Installationen mit Holzskulpturen von Otto Flath. Rund um die vier Elemente „Feuer, Wasser, Erde und Luft“ wurden sie dazu thematisch zusammengefasst und gruppiert.

„Wasser“ heißt die Installation links mit Zubehör wie Wassergläser und Schwimmwesten.

Marianne Prien (links) und Dr. Susanne Will-Flatau freuen sich auf viele Gäste am Sonntag. Da enden die SE-Kulturtage mit einer Versteigerung und einem Kulturflohmarkt. Das Geld soll der Flath-Stiftung zugute kommen.

Quelle: SZ, 29.09.17

Donnerstag, 28. September 2017

"Kunst hält uns oben"


 Foto: Kullack
Ausstellung in der Kunsthalle Flath mit vier Installationen,
rund um das Werk von Otto Flath.

Ein Floß als Symbol für das Wasser:

Marianne Prien (l.) und Dr. Susanne Will-Flatau vom Förderkreis Kulturforum Flath.

„Flath hat neben allen möglichen Holzarten auch mit Obstbäumen gearbeitet“, sagt Dr. Susanne Will-Flatau, zweite Vorsitzende des Förderkreises Flath...

Geschaffen wurden die vier Installationen von Carsten Rieck-Ballhorn (Ausstellungsgemeinschaft Auge) und Heiko Beckmann (früher Kulturbeauftragter der Stadt)...
LN-online "Kunst hält uns oben"

Mittwoch, 27. September 2017

Flaths Skulpturen inmitten moderner Installationen

 Foto: ohe
 


Marianne Prien (li.) und Dr. Susanne Will-Flatau hoffen, mit der neuen Präsentation von Flaths Skulpturen mehr Interesse an der Kunst des Bildhauers zu wecken.



Feuer, Wasser, Erde und Luft – diese vier Elemente beschäftigten den Bildhauer Otto Flath in seinen Werken. Schon in dem Relief am Eingang zur Kunsthalle Flath in Bad Segeberg (Bismarckallee 5) stellt Flath diese Wurzelkräfte dar.

Flath auf christliche Kunst zu reduzieren sei ein Fehler, meint Dr. Susanne Will-Flatau, die stellvertretende Vorsitzende des Förderkreises Kulturforum Flath.

Mit anderen Mitgliedern des Förderkreises konzipierte sie jetzt die Sonderausstellung „Kunst hält uns oben“. Mit Unterstützung von Heiko Beckmann und des Künstlers Carsten Rieck-Ballhorn setzten sie Flaths Skulpturen neu in Szene. Jetzt stehen Flath-Figuren auf einem Floß. Die Installation aus Paletten, Wassergläsern und Schwimmwesten stellt eine Fluchtszene dar. Flath selbst hat Flucht und Vertreibung erlebt und immer wieder thematisiert...

basses-blatt Flath-Installationen

Montag, 25. September 2017

Gemeinsam für Otto Flaths Erbe

 (c) Kullack
Gemeinsam wehren sich der Förderkreis Flath, der Segeberger Kunstverein, die Ausstellungsgemeinschaft Auge und die „Farbfinder“ gegen die Umwidmung der Villa Flath in einen Kindergarten. Nicht zuletzt an die juristische Verpflichtung der Stiftung wird erinnert, die sich aus dem Überlassungsvertrag  von 1977 ergeben. Demnach hätten die Gebäude in der Bismarckallee 5 „ausschließlich zur Verwendung einer Kulturstätte mit Zugang für die gesamte Öffentlichkeit“ zu dienen.

Förderkreis-Vorsitzender Torsten Simonsen: „Wird das Ganze zum Kindergarten, ist die Öffentlichkeit natürlich nicht mehr gegeben.“ Vor allem mahnt Simonsen, das Gesamtensemble zu sehen: Die Kunsthalle sei kaum etwas wert ohne die Villa, die moderne Künstler anzieht und deshalb auch das Flathsche Erbe wieder befruchtet.

mehr, LN-online, Gemeinsam...

Montag, 18. September 2017

Heimatforscher Sauer pflegt das Otto-Flath-Grab an der Marienkirche


 Foto: Wgl

Peter Sauer kennt man in Bad Segeberg als hartnäckigen Sammler von Daten und Fakten über historische Persönlichkeiten, die die Stadt prägten. Nun pflegt der Heimatforscher offiziell das Grab von Otto Flath. Darüber hinaus verschenkte er jüngst auch Infotafeln zur Villa Flath an den Förderverein.



Auf den Tafeln wird unter anderem genau die Geschichte der Villa aufgelistet. Auch die Personen, die den Bildhauer Otto Flath im Leben begleitet haben, sind aufgeführt...

Peter Sauer hat früher in einer Tischlerei gearbeitet, arbeitete dann in der Bildhauerklasse der Werkkunstschule in Flensburg. Schon deshalb hegt er tiefe Verbundenheit zu der Segeberger Bildhauer-Ikone.
ln-online Sauer-pflegt-das-Otto-Flath-Grab